Seite wählen

World Tour of Scout Movement

Infos zum Projekt und zur One World Community gemeinnützige GmbH

WHY.

Der Purpose der World Tour of Scout Movement ist,
„die Welt ein bisschen besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben“
nach Robert Baden-Powell.

Unsere Vision ist es, dass zukünftige Generationen in Frieden und in einer sich gegenseitig tolerierenden Weltgemeinschaft leben können.

Denn alle Menschen sind gleichwertig, wir akzeptieren und schätzen Unterschiede und Diversität.

Deswegen fördern wir, als gemeinnütziges Unternehmen, die internationale Gesinnung, Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und den Völkerverständigungsgedanken*.

Gemeinnützigkeit.

Dies wird verwirklicht insbesondere durch

  • Aktivitäten, die zur zwischenmenschlichen Begegnung der Völker beitragen, das Wissen über andere Völker mehren und das Verständnis der Völker untereinander fördern*
  • Geeignete analoge und digitale Bildungsformate und Plattformen, die der Wissensvermittlung zur kulturellen, sozialen, politischen und religiösen Lage von Völkern dienen und die Respektierung bestehender Unterschiede fördert
  • Veranstaltungen und Projekte für Jugendliche zwecks Vermittlung deutscher und internationaler Alltagskultur im In- und Ausland

Ganz konkret haben wir mit dem Projekt „The World Tour of Scout Movement“ das Ziel, über eine Millionen Menschen zu inspirieren und zur Veränderung im Denken und Handeln für mehr Toleranz und Fremdenfreundlichkeit anzuregen.

Unsere Zielgruppe sind 57 Millionen aktive Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus 216 Ländern und Territorien, die als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren unsere Botschaft dienen sollen.

HOW.

Das Warum ist klar, schauen wir uns das
Wie der World Tour of Scout Movement genauer an.

Eine Route um die „ganze“ Welt.
Die Tour führt über den Süden Europas in den Nahen Osten. Über Zentralasien geht es nach China und weiter nach Südostasien. Von dort setzt sich die Tour mit einer Fähre fort nach Südamerika. Über Mittelamerika geht es in die USA und wir enden in Kanada.

Route World Tour of Scout Movement
Fortbewegungsmittel

In Summe besuchen wir mehr als 20 Länder, um ein möglichst breites Spektrum an interkulturellen Begegnungen innerhalb eines Jahres zu ermöglichen und der Gewissheit leider nicht alle Länder der Welt besuchen zu können.

Fortbewegungsmittel, ist ein Mercedes Benz 1222, ein geländefähiges Allrad Fahrzeug mit weltweit verfügbaren Ersatzteilen. Das Basisfahrzeug wird mit einem 5m langen Wohnelement ausgestattet, um die nötige Flexibilität und einen beweglichen Arbeitsplatz auf der Reise sicherzustellen.  

Das Projekt wird mit seinen Bestandteilen, den Zielen und auch mit der langfristigen Vision unter nachhaltigen Aspekten angelegt und durchgeführt.

Die Inhalte die produziert werden, sollen langfristig nutzbar sein und von unterschiedlichen Gruppierungen weltweit genutzt werden können. Weitere Infos findest du hier im Blogbeitrag.

Umdenken (Rethink) Ist dies wirklich notwendig oder kann mithilfe einer anderen Option der Fußabdruck verringert werden? Ablehnen (Refuse) Ist ein Kauf erforderlich oder kann das Gerät auch geliehen werden? Reduzieren (Reduce) Gibt es Möglichkeiten mit geringerem Energieverbrauch/Einsatz und/oder fair hergestellt? Wiederverwenden / Reparieren (Reuse / Repair) Kann man auf gebrauchte Materialien zurückgreifen oder beschädigtes reparieren? Müllverwertung (Recycle) Können Abfälle für die Verwertung sortiert werden?

Neben der grundlegenden Ausrichtung des Projekts wird auch der Ressourceneinsatz in jeder Projektphase unter den hier sichtbaren nachhaltigen Gesichtspunkten erfolgen.

Nach Berücksichtigung der hier geschilderten „5Rs“ wird der CO2 Ausstoß der dennoch eingesetzten Ressourcen ermittelt und über Klimaschutzprojekte von atmosfair kompensiert.

Das Projektteam setzt sich folgendermaßen zusammen.

Sebastian Schmitt

Geschäftsführer, One World Community gemeinnützige GmbH
Sebastian ist Initiator der World Tour of Scout Movement. Er ist zuständig für die laufende Budget- und Projektplanung, die Steuerung der Aktivitäten auf den Sozialen Medien und den Kontaktaufbau zu PfadfinderInnenverbänden im In- und Ausland. Während der Reise ist er zuständig für den Austausch zu den PfadfinderInnen vor Ort sowie die Erstellung von Videomaterial. Seit 28 Jahren ist er Mitglied der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) und seitdem in einer Vielzahl von ehrenamtlichen Funktionen in der Jugendbildungsarbeit aktiv. Des weiteren Leitung des Teams für Öffentlichkeitsarbeit für das deutsche Kontingent beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in Japan (2015) und den USA (2019).

Anna-Lena

Ganzheitliche Coach für Mütter
Anna-Lens Aufgabenbereich bei der WTSM umfasst im Vorfeld die Mitarbeit bei der Erstellung des Gesamtkonzepts, beim Fundraising und der Erstellung von Texten. Darüber hinaus ist Sie verantwortlich für die Reiseplanung und Vorbereitung. Während der Reise umfasst ihr Aufgabenbereich das Führen der Interviews, Dokumentation in Form von Bildern und Unterstützung bei den Fahrten. Sie hat bereits sehr vielfältige interkulturelle Erfahrungen in ihrem bisherigen Leben gesammelt. Sie lebte als Kind 2,5 Jahre in den USA und arbeitete ehrenamtlich in einer sozialen Einrichtung in einem Armenviertel, während Ihres 7-montigen Aufenthalts in Paraguay. Sie ist schon seit über 13 Jahren Unterstützerin der deutschen Pfadfinderschaft und mittlerweile ebenfalls als Mitglied aktiv.

Lena Gerbig

Referentin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Lena unterstützt uns vorab und während der Tour von zuhause aus bei der Erstellung von Texten für die Sozialen Medien, die Website und Presse. Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaft und Journalismus & PR. Sie war von klein auf bei den Pfadfindern und hat als Leiterin das Woodbadge Zertifikat gemacht. Interkulturelle Erfahrungen konnte Sie schon auf einem Sommerlager in Wales sammeln. Zwei ihrer Kinder sind derzeit aktiv bei den Pfadfindern.

Isabelle v. Bernstorff

Public Affairs Assistant
Sie unterstützt uns vorab von zu Hause und während der Tour bei einer Etappe vor Ort. Ihr Schwerpunkt liegt auch auf der Erstellung von Texten für die Sozialen Medien, die Website und Presse. Isabelle ist seit 2007 bei den Pfadfindern. In ihrer aktiven Zeit war sie unter anderem Roverrunden-Sprecherin und als Young Correspondent auf dem Weltpfadfindertreffen Jamboree 2011 in Schweden. Verschiedene interkulturelle Erfahrungen konnte Sie schon im Ausland und bei der Arbeit im Team für Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Kontingents beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in Japan (2015) und den USA (2019) sammeln.

Lukas Prestelle

Architekt
Lukas unterstützt das Team bei allen graphischen Ausgestaltungen (Website, Social Media und analog) und während der Tour bei einer Etappe. Er ist seit 2000 bei den Pfadfindern aktiv, war lange Jahre Gruppenleiter und Vorstand in seinem Stamm. Interkulturelle Erfahrungen konnte er unter anderem bei der Arbeit im Team für Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Kontingents beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in Japan (2015) und den USA (2019) sammeln.

Fabian Wiesner

Elektroniker für Automatisierungstechnik
Fabian unterstützt uns vorab beim Ausbau des Fahrzeugs, welches von der One World Community gemeinnützigen GmbH für das Projekt bereitgestellt wird, bei allen elektronischen Elementen und während der Tour bei einer Etappe. Er ist seit 2001 bei den Pfadfindern aktiv und seit 6 Jahren Vorstand im Landesverband. 2021 hat er wieder die Leitung seines Heimatstammes übernommen. Interkulturelle Erfahrungen konnte er unter anderem als Teilnehmer beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in England (2007) sammeln. Darüber hinaus engagierte er sich ehrenamtlich bei der Arbeit im Team für Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Kontingents beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in Japan (2015), den USA (2019) und zuletzt in Süd Korea (2023).

Marion Nöldeke

Kulturwissenschaftlerin
Marion ist Kulturwissenschaftlerin (B.A.) und begleitet die WTSM als Kulturwissenschaftliche Beratung. Nach langjähriger, vielfältiger Tätigkeit in einem europäischen Wirtschaftsunternehmen in Mainz mit Schwerpunkten im Business Development, Projektmanagement und Produktmanagement studierte sie Kulturwissenschaften (Schwerpunkt Geschichte) an der FernUniversität in Hagen mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) Kulturwissenschaften. Von Mai 2019 bis März 2023 war sie Projektmitarbeiterin am Institut für Geschichtliche Landeskunde Rheinland-Pfalz e.V. (IGL) in verschiedenen geschichtsvermittelnden Projekten. Parallel zu Ihrer beratenden Tätigkeit bei der One World Community gemeinnützigen GmbH und der WTSM arbeitet sie an einem eigenen langfristigen kulturwissenschaftlichen Projekt mit dem Arbeitstitel „Kulturbewusste Reisen und Weltreisen“.

Tobias Witzgall

Foto- und Videograf
Tobias engagiert sich vorab bei der Konzeption und Planung rund um das Thema Video, darüber hinaus wird er während der Tour bei einer Etappe unterstützen. Er studierte Medienproduktion- und Technik an der Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden. Seit 2019 arbeitet er als Foto- und Videograf sowie als Grafiker am Salzburger Landestheater. Er hat mit 8 Jahren bei den Pfadfindern angefangen und war vier Jahre Sippenführer. Interkulturelle Erfahrungen konnte er unter anderem bei der Arbeit im Team für Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Kontingents beim Weltpfadfindertreffen Jamboree in der USA (2019) sammeln.

Die Meilensteine, um dieses Projekt zu meistern:

  1. Konzeptionsphase von Juli 2020 – April 2021
  2. Planungsphase von Mai 2021 – April 2022
  3. Detailvorbereitung von Mai 2022 – April 2024
  4. DIE TOUR SELBST von Mai 2024 – April 2025
  5. Nachbereitung von Mai 2025 – April 2026

WHAT.

Wir erstellen eine Website, die als Plattform für Beiträge aus den Ländern dient. Ein Beitrag besteht aus den gesammelten kulturellen Einblicken sowie einem Video über das Land mit einem Interview. Das Interview beinhaltet eine persönliche und emotionale Perspektive von mindestens einer Person, die wir vor Ort kennenlernen mit ihrer Geschichte und/ oder einer kulturellen Besonderheit. Die Inhalte aus den Beiträgen stellen wir mit Vorschlägen zur Gestaltung interkultureller Jugendbildungsarbeit der PfadfinderInnenbewegung und weiteren Jugendbildungsorganisationen u.a. für Gruppenstunden kostenfrei zur Verfügung.

Die einzelnen erlebten Perspektiven werden nach der Reise als eine zusammenhängende Story in Form eines Films erzählt.

Verbundenheit, Harmonie, Friede und Liebe stehen im Fokus des Films und sollen die Inspiration und die Veränderung im Denken und Handeln bewirken.

KOMPRIMIERT.

Mit der „World Tour of Scout Movement“ (WTSM) – einer Weltreise zu unterschiedlichen PfadfinderInnenverbänden – möchten wir Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft ermöglichen. Das tun wir, indem wir Menschen und einzelne kulturelle Aspekte in den verschiedenen Ländern selbst vor Ort kennenlernen, und diese Begegnungen über digitale Medien mit anderen teilen. Anhand einer festgelegten Route werden verschiedene Länder der Welt bereist und mit Länderbeiträgen vorgestellt. Das so entstehende Bild von kultureller Vielfallt und Weltoffenheit soll als positives Beispiel dienen um allgemein für mehr Toleranz, Völkerverständigung und ein friedvolles miteinander anzuregen.

Auf dieser Domain wird die digitale Plattform geschaffen, die als übergreifendes Informationsmedium dient.

Zusätzlich werden alle relevanten Social Media Kanäle bespielt.

In einer zweiten Phase werden die Follower selbst zu Autoren. Die Plattform wir geöffnet und weitere Beiträge, zu noch nicht bereisten Ländern oder als Ergänzung zu schon bereisten Ländern, können eingepflegt werden.

SUPPORT.

Danke an unsere Partner, Unterstützer und alle die uns helfen unseren Zielen näher zu kommen.

Du willst als Person unser Team unterstützen, schicke uns eine Mail.
Deine Organisation will unser Partner oder Sponsor werden, dann melde dich hier.
Persönlich willst du uns mit einer Spende unterstützen, dann hast du folgende Möglichkeiten:

Spenden direkt online

Spenden per Überweisung

IBAN
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Gerne senden wir dir für deine Spende eine Spendenbescheinigung bzw. Spendenquittung zu. Bitte teile uns hierfür deine Postadresse entweder per e-mail oder direkt in der Überweisung mit.

Partner

SCOUTS

World Organization of
the Scout Movement

Die Aufgabe der Pfadfinder ist es, zur Erziehung junger Menschen durch ein Wertesystem beizutragen, das auf dem Pfadfinderversprechen und dem Pfadfindergesetz basiert. Durch die Pfadfinderei bauen wir eine bessere Welt auf, in der sich die Menschen als Individuen selbst verwirklichen und eine konstruktive Rolle in der Gesellschaft spielen.

Sponsoren

ottomisu
4wheel24
ottomisu

* = Unter dem Begriff Völkerverständigung verstehen wir kein starres Konstrukt aus Völkern und Nationen sondern vielmehr wollen wir den Gedanken des interkulturellen Lernens damit verbinden und Kontakte auf unterschiedlichsten Ebenen herstellen.